Gesundheitslehre

 

Leistungskurs in der Fachrichtung Gesundheit des Beruflichen Gymnasiums

in Kooperation mit der

 

Warum haben wir vor einer Klassenarbeit genauso Herzklopfen wie vor dem ersten Date?
Und was hat das mit der Angst vor einem Säbelzahntiger zu tun?
Was passiert mit einem Käsebrötchen in meinem Körper?
Und was macht den Unterschied zwischen einem weißen und einem Vollkornbrötchen für mich aus?
Wieviel Bewegung ist die so oft empfohlene „ausreichende“ Bewegung? Und was ist, wenn ich mich zu viel bewege?

Diese und noch viel mehr spannende Fragen werden im Leistungskurs Gesundheitslehre beantwortet.


 

Das Berufliche Gymnasium Gesundheit vermittelt fundiertes Wissen über den Aufbau und die Funktionen des menschlichen Körpers. Dabei beschäftigt sich der Leistungskurs auch intensiv mit der Frage, wie ich meinen Körper möglichst gesund halten kann.




Außerdem bietet das Berufliche Gymnasium Gesundheit einen optimalen Einstieg in eine boomende Branche. Im Gesundheitswesen arbeitet zurzeit jeder 8. Erwerbstätige – Tendenz steigend. Mit dem Abitur am Beruflichen Gymnasium Gesundheit ist man bestmöglich vorbereitet auf ein Studium oder eine Ausbildung im Gesundheitssektor, z.B. Medizin, Psychologie, Physiotherapie, Gesundheitspflege, Sanitätsdienst und Gesundheitsmanagement.

 


Unterrichtsinhalte der gymnasialen Oberstufe (Externer Link zum Kerncurriculum Gesundheit):
https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/kcbg_gesundheit_2018_hkm.pdf

 

 
 
Trennlinie

 

 

                

 

„Ohne Gesundheit können sich Wissen und Kunst nicht entfalten, vermag Stärke nichts auszurichten und Reichtum und Intelligenz liegen brach.“
 


Herophilos (um 335 v.Chr.), griechischer Arzt