Zusatzqualifikationen

Außerdem können Sie folgende Zusatzqualifikationen im Rahmen der Berufsausbildung an der Theodor-Heuss-Schule bzw. in Kooperation mit der Werner-von-Siemens-Schule erwerben:

•    Mittlerer Abschluss
•    Fachhochschulreife
•    KMK-Fremdsprachenzertifikat
•    Technik für Kaufleute
•    Erweiterte Qualifikationen internationale Geschäftsprozesse


Erwerb des Mittleren Abschlusses

Voraussetzungen:
1. Hauptschulabschluss und
2. a) mindestens fünf Jahre Englisch mit ausreichenden Leistungen abgeschlossen
   oder
   b) mindestens 240 Stunden Englischunterricht während des Berufsschulbesuchs mit mindestens ausreichend abgeschlossen und
3. Mindestens 80 Stunden Deutsch mit mindestens ausreichend während des Berufsschulbesuchs und
4. Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einem Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0, wobei die Note des berufsbezogenen Unterrichts sechsfach gewichtet wird, und
5. Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Wenn die Voraussetzungen unter 2. nicht erfüllt sind, dann wird der Zusatzunterricht in Englisch von der Werner-von-Siemens-Schule abgedeckt.

Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen erhalten Sie hier.

Erwerb der Fachhochschulreife (Lehre plus)

Voraussetzungen:
1.    Mittlerer Abschluss, mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch, wobei in keinem der Fächer eine Note schlechter als ausreichend sein darf oder die Versetzung in die Klasse 11 und
2.    Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einem Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0, wobei die Note des berufsbezogenen Unterrichts sechsfach gewichtet wird und
3.    regelmäßige Teilnahme an einem Zusatzunterricht im Umfang von 560 Stunden in Englisch, Deutsch, Mathe, Physik, Chemie und Politik (abends bzw. Samstagvormittag) und
4.    Mindestens ausreichende Noten bei der schriftlichen Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

Der Zusatzunterricht zur Erlagung der Fachhochschulreife findet an der Werner-von-Siemens-Schule statt.

Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen erhalten hier.

 

KMK-Fremdsprachenzertifikat

Als Schülerin oder Schüler der Theodor-Heuss-Schule können Sie das KMK-Fremdsprachenzertifikat erwerben. Die Prüfungen sind auf die Berufsbereiche und Ausbildungsberufe zugeschnitten. Darüber hinaus ist eine weitere Differenzierung bis hin zu Einzelberufen möglich.
Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ist berufsbezogen und praxisorientiert. Es dokumentiert unabhängig von Ihrer Zeugnisnote Ihre berufsbezogenen Fremdsprachenkompetenzen und findet sowohl bundesweit als auch international Anerkennung.
Sie können an der Prüfung teilnehmen, unabhängig davon, wie und wo Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse erworben haben - ob in der Schule, im Betrieb, bei einem Praktikum oder einer Fortbildung oder während eines Auslandsaufenthalts. Die Teilnahme an der Prüfung ist bis zu 12 Monate nach dem Verlassen der Schule möglich und ist unabhängig davon, ob an der beruflichen Schule Fremdsprachenunterricht angeboten oder besucht wurde.. Nähere Infos gibts es hier.

 

Erweiterungsqualifikation "Internationale Geschäftsfähigkeit"

Die Theodor-Heuss-Schule wird ab dem Schuljahr 2021/22 folgende Zusatzqualifikation anbieten

Sie können ausbildungsbegleitend die Erweiterungsqualifikation "Internationale Geschäftsfähigkeit" erlangen. Nähere Infos gibts es hier.