Förderung des Projektes zur Modernisierung der medialen Ausstattung

Im Rahmen der Förderung von Projekten der Informationsgesellschaft in Berufsschulen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Förderperiode 2014-2020 erhält die Theodor-Heuss-Schule in Wetzlar aus dem Antrag 2016 eine Fördersumme von insgesamt ca. 40.000€, die vom Schulträger, dem Lahn-Dill-Kreis, um den Eigenanteil in gleicher Höhe aufgestockt wird. Mit dieser Summe soll die Modernisierung der veralteten Schüler- und Lehrer-PC’s finanziert werden.
Vor allem die EDV-Räume und deren technische Ausstattung, die vor allem für die Teilzeit-Berufsschüler besonders wichtig sind, stehen im Mittelpunkt der Modernisierung, da die bisherigen 7 Jahre alten Computer nicht mehr die Leistungsfähigkeit bieten, die zum Einsatz aktueller Software benötigt wird.
Aber auch die Möglichkeiten der medialen Präsentation in den übrigen Unterrichtsräumen sollen weiter verbessert werden, um die vielfältigen Medien wie Texte, Bilder, Videos und Audio-Sequenzen optimal eingebunden werden können. Somit werden in 32 Unterrichtsräumen neue internetfähige Beamer installiert.
Damit gehen auch die Verbesserungen der Möglichkeiten für selbstorganisiertes und eigenverantwortliches Lernen einher, das als pädagogisches Konzept im Unterricht der Theodor-Heuss-Schule verankert ist und immer mehr an Bedeutung für den Berufsschulunterricht gewinnt. Deshalb soll die Mediothek 9 neue PC’s erhalten, um den Berufsschülern optimale Gegebenheiten zur selbstständigen Erarbeitung von Inhalten, wie z.B. Präsentationen oder die Nutzung von Lernplattformen, zu ermöglichen.
Aus diesen Gründen sollen insgesamt 81 Schüler-PC’s, 11 Lehrer-PC’s sowie 32 Beamer angeschafft werden und dadurch modernere Gegebenheiten zur eigenverantwortlichen Arbeit mit Informationstechnik geschaffen werden.